Beale Street Blues

Aus aller Welt, Bücher 2018, Lieblingsbücher, Neues vom Büchermarkt

Beale Street Blues von James Baldwin

„You’ll see pretty browns in beautiful gowns,
You’ll see tailor-mades and hand-me-downs,
you’ll meet honest men, and pick-pockets skilled,
you’ll find that business never ceases till somebody get’s killed.
If Beale Street could talk…“

„Die Beale Street ist unser Erbe. Dieser Roman handelt von der Unmöglichkeit und von der Möglichkeit, von der absoluten Notwendigkeit, diesem Erbe Ausdruck zu geben.“ (Vorbemerkung James Baldwin)

Der „Beale Street Blues“ von 1974 war Baldwins vorletzter Roman. Er erzählt wie in einem tragisch und zugleich wunderschönen Blues von der jungen Liebe zwischen Tish und Fonny, die gemeinsam in Harlem aufgewachsen sind. Erzählt wird aus der Perpektive der schwangeren Clementines, Tish, die zusammen mit ihrer Familie verzweifelt versucht, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um Fonny aus den Klauen der willkürlichen, rassistischen Justiz zu befreien. Fonny wird zu Unrecht der Vergewaltigung einer Puerto Ricanerin beschuldigt und befindet sich Untersuchungshaft, die ihn immer mehr zermürbt.

„…er packt die Stäbe am hohen Fenster und guckt hoch in das Stück Himmel, das er von hier aus sehen kann.[…] Der Himmel hat dieselbe Farbe wie der Stahl; schwere Tränen laufen über Fonnys Gesicht.“

Mich hat der Roman sehr berührt. Es geht um Hoffnung trotz größter Ungerechtigkeit, um den Glauben an die Liebe und die Rettung, die sie verspricht, um die Unmöglichkeit, sich im Angesicht dieser Liebe dem vermeintlich schrecklichen Schicksal kampflos zu ergeben. Der Roman steckt voller Poesie und Zorn, voller Erotik und Gewalt, voller Sprachlosigkeit und Wutgebrüll. Und genau diese Gegensätze machen ihn so lesenswert.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich das hervorragende Nachwort von Daniel Schreiber, das die Hintergründe dieses herrlichen Roman-Blueses beleuchtet.

„Wir sind da, wo keiner uns erreichen, wo keiner uns berühren kann, und zwar zusammen.“ (117)

IMG_9778

„Beale Street Blues“ von  James Baldwin erschienen im dtv Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s