Wer küsst hier wen?

Bücher 2019, Deutschsprachige Literatur, Gesellschaftsroman, Lovestory, Unabhängige Verlage

„Komisch, dachte er, sie wirkte reizend, wie aus der Zeit gefallen, es hätte ihn nicht gewundert, wenn sie sich in einem alten Musicalfilm wiedergefunden hätten, irgendwo in Paris oder London, und er hätte sich in einen Maler verwandelt und sie sich in eine Ballerina. Ich bin nicht krank, überfiel es ihn jäh, ich bin verliebt.“ (Yann)

„Aus Aufregung über den bevorstehenden Montag hatte sie fast nicht einschlafen können, ihr Herz hämmerte, als wäre ein wütender kleiner Vogel in ihrer Brust eingenäht, der versuchte, sich in die Freiheit zurückzuhacken.“ (Gerda)

 

„Sie blickte in den Spiegel, sah verschmierte Mascara, winzige schwarze Klumpen in ihren Augen, Reste von Lippenstift, die sich in den Fältchen über ihrer Oberlippe festgesetzt hatten. Das war auf eine französisch verlebte Art alles nicht ganz unattraktiv, doch leider waren ihre Wangen vom Bart des jungen Mannes rot gescheuert und ihre Tränensäcke geschwollen“ (Valerie)

 

Yann liebt Gerda. Gerda liebt das Haus. Und will Alex. Aber dann doch nicht und Yann küsst eine andere. Aber nicht Valerie. Die mit dem Gin-Tonic-Man eine Nacht verbringt…

Ungefähr so verkorkst wie das Beziehungs- und Gefühlsgeflecht in „Kuss“ von Simone Meier ist mein Versuch eine gehaltvolle Rezension über das Buch zu verfassen. Es gibt durchaus Passagen, da dachte ich „ja, nun weiß ich um was es hier geht… gar nicht so übel“. Und prompt kommt im nächsten Absatz seltsamer Kitsch à la „Wenn violetter Samt nach etwas klingen würde (…), dann nach der Stimme von F.“

Vielleicht habe ich etwas verpasst, irgendeine Metaebene, die mir entgangen ist? Vielleicht ist es einfach nicht mein Buch? Vielleicht ist es einfach ein seltsames Buch? Zurück blieb bei mir ein „was war das denn?“ mit sehr großem Fragezeichen.

Ich würde mich freuen, andere Meinungen dazu zu hören, insbesondere von LeserInnen, die es begeistern konnte.

IMG_1233

Simone Meier „Kuss“

erschienen bei Kein & Aber, 2019

256 Seiten, 22 €

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s