Unter der Drachenwand

Bücher 2018, Deutschsprachige Literatur, Lieblingsbücher

„Unter der Drachenwand“ von Arno Geiger

„Im Himmel, ganz oben, konnte ich einige ziehende Wolken erkennen, und da begriff ich, ich hatte überlebt.“

so beginnt die Geschichte Veit Kolbes, der, nachdem er mehr als fünf Jahre als Soldat den Krieg miterlebt hat, von Granitsplittern verwundet von der Front zurückkehrt und dank familiärer Beziehungen einige Monate zur Rekonvaleszenz in dem kleine Dorf Mondsee verbringt, das am gleichnamigen See zu Fuße der Drachenwand liegt, einer bedrohlich wirkenden Felswand in den Salzkammergut-Bergen.

Werbeanzeigen